Warum zeigt der Drucker unter Windows 8 immer offline an?

Wenn Ihr Drucker offline ist, werden alle gesendeten Aufträge in der Warteschlange gehalten, anstatt zu drucken.
Was tun Sie, wenn Ihr Drucker sagt, dass er offline ist, aber der USB angeschlossen ist?
Was bedeutet es, wenn der Status eines Brother-Druckers „Offline“ ist?

Wenn Ihr Drucker einen „Offline“-Status anzeigt, können mehrere verschiedene Probleme auftreten. Möglicherweise haben Sie die Option aktiviert, es offline zu verwenden, Sie haben möglicherweise ein Verbindungsproblem, oder Sie müssen Updates oder ein bestimmtes Tool installieren, um das Problem des Offline-Status zu lösen. Wir zeigen Ihnen was Sie tun können wenn unter windows 8.1 drucker offline ist und nicht angezeigt wird. Windows 8 findet und installiert die meisten Drucker automatisch, erfordert aber manchmal manuelle Anpassungen oder Installationen.

Entfernen der Option Offline verwenden

Mit der Option „Drucker offline verwenden“ können Sie Aufträge an Ihren Drucker senden, wenn Sie nicht mit ihm verbunden sind, aber wenn Sie sich wieder verbinden, sendet er diese Aufträge nicht automatisch. Sobald Sie wieder mit ihm verbunden sind, wird der Drucker durch Deaktivieren der Option online geschaltet und diese Aufträge gesendet.

Klicken Sie im Menü Drucker in der Systemsteuerung mit der rechten Maustaste auf den Drucker, der offline ist. Scrollen Sie im Menü nach unten zur Option „See what’s printing“, die ein neues Fenster mit der Druckerwarteschlange öffnet. Klicken Sie auf das Menü „Drucker“ und entfernen Sie das Häkchen „Drucker offline verwenden“.

 

Überprüfen von Verbindungen und Freigabe

Wenn Ihr Computer über eine Kabelverbindung mit dem Drucker verbunden ist, kann die Sicherstellung, dass die Kabel fest angeschlossen sind, einen Offline-Druckerstatus korrigieren. Selbst wenn Ihr Computer drahtlos verbunden ist und von einem anderen Computer gemeinsam genutzt wird, können diese Kabel lose oder getrennt sein.

Stellen Sie sicher, dass der Computer, an den er angeschlossen ist, eingeschaltet ist. Überprüfen Sie die Freigabeeinstellungen auf dem Computer, mit dem er verbunden ist: Gehen Sie zu dem Computer, an den der Drucker angeschlossen ist, und öffnen Sie die Heimnetzgruppe. Klicken Sie auf „Drucker und Geräte“. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Drucker, der einen Offline-Status auf Ihrem Computer anzeigt.

Kabelverbindung mit dem Drucker

Aktualisieren von Windows 8

Wenn Ihr Computer den Status Ihres Druckers nicht richtig erkennt, kann dies daran liegen, dass die Treiber veraltet sind. Durch die regelmäßige Aktualisierung Ihres Computers können Sie sich über die aktuellsten Treiber für Ihre Drucker sowie über Sicherheitsupdates und Bugfixes im Betriebssystem informieren.

Gehen Sie zu Ihrem Einstellungsmenü und klicken Sie auf die Option „PC-Einstellungen ändern“. Klicken Sie auf „Update und Wiederherstellung“ und dann auf „Windows Update“, um sicherzustellen, dass Ihre Druckertreiber alle auf dem neuesten Stand sind.

 

Treiber oder Tools von Drittanbietern manuell installieren

Treiber für die meisten Drucker sind automatisch in Windows 8 enthalten, aber immer kommt neue Hardware heraus, und es kann eine gewisse Verzögerung zwischen der Markteinführung eines neuen Druckers und der Verfügbarkeit der Treiber als Windows-Update geben. Viele Hersteller verkaufen Installations-DVDs oder -CDs mit ihren Druckern, oder sie haben eine Treiber-Installationsdatei für Ihren Drucker, die auf der Website des Herstellers verfügbar ist.

Wenn Sie keinen anderen Grund dafür finden, dass Ihr Drucker einen Offline-Status aufweist, installieren Sie den Drucker neu mit dem aktuellsten Herstellertreiber, den Sie finden können. Wenn der heruntergeladene Treiber nicht selbstinstallierend ist, öffnen Sie den Geräte-Manager auf Ihrem Computer, suchen Sie Ihren Drucker in der Liste der installierten Geräte, wählen Sie ihn aus, klicken Sie auf die Registerkarte Treiber und klicken Sie auf „Treiber aktualisieren“.

Legen Sie mit diesem Befehl einen Shutdown-Timer auf Ihren Windows-Desktop

 

Manchmal möchten Sie vielleicht bestimmte Aufgaben planen, besonders wenn Sie nicht genügend Zeit haben, sie manuell auszuführen. Wenn Sie mehr über die Planung unter Windows 10 erfahren möchten, zeigen wir Ihnen heute, wie Sie die Abschaltung unter Windows 10 planen können.

Wenn Sie sich jemals in einer Situation befinden, in der Sie Ihren Computer für mehrere Stunden eingeschaltet lassen müssen, aber Sie möchten, dass er nach Abschluss eines bestimmten Prozesses heruntergefahren wird, hat der rote Benutzer excelhelpneed111 eine überraschend einfache Lösung. Schritt-für-Schritt-Anleitung um pc automatisch herunterfahren uhrzeit planen und welche Programme es gibt. Sie benötigen keine Software von Drittanbietern, und die Einrichtung dauert nur ein oder zwei Minuten.

 

Erstellen eines Shutdown-Timers für Windows

Um einen Abschalttimer manuell zu erstellen, öffnen Sie die Eingabeaufforderung und geben Sie den Befehl shutdown -s -t -t XXXX ein. Der „XXXX“ sollte die Zeit in Sekunden sein, die Sie verstreichen lassen möchten, bevor der Computer heruntergefahren wird. Wenn Sie beispielsweise möchten, dass der Computer in 2 Stunden heruntergefahren wird, sollte der Befehl wie shutdown -s -t -t 7200 aussehen.

Wenn Sie Ihren Computer mit einer Verzögerung neu starten möchten, verwenden Sie stattdessen shutdown -r -t -t XXXX.

Um den Timer abzubrechen, öffnen Sie das Run-Fenster oder die Eingabeaufforderung erneut und geben Sie shutdown -a ein.

Abschaltung unter Windows 10 planen

Erstellen einer Tastenkombination für den Abschalttimer

Wenn Sie einen Shutdown-Timer regelmäßig verwenden müssen, können Sie diesen Trick noch einen Schritt weiter gehen, indem Sie ihn in eine Desktop-Verknüpfung verwandeln.

shutdown-timer-windows-shortcut.png
Bild vergrößern
Taylor Martin/CNET/CNET
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, bewegen Sie den Mauszeiger über New und wählen Sie Shortcut im Seitenmenü.
Geben Sie im Pfadfeld „shutdown -s -t -t XXXX“ ein und klicken Sie auf Weiter.

Geben Sie einen Namen für die Verknüpfung ein (z.B. „Herunterfahren 1 Stunde“) und klicken Sie auf Fertig stellen.
Jedes Mal, wenn Sie auf die Tastenkombination zum Herunterfahren doppelklicken, wird der Timer gestartet. Um den Timer abzubrechen, können Sie eine zweite Verknüpfung mit shutdown -a erstellen oder den Befehl shutdown -a in der Eingabeaufforderung eingeben.

Um die Zeit für den Abschalttimer zu ändern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Verknüpfungssymbol, wählen Sie Eigenschaften und ändern Sie den Sekundenwert im Feld Ziel. In den Eigenschaften können Sie auch ein anderes Bild als Symbol zuweisen.

 

Spezielle Programme

Wenn Sie nicht eine Handvoll Sleep-Timer-Shortcuts erstellen oder diejenige ständig bearbeiten möchten, müssen Sie verschiedene Zeitintervalle einhalten – oder wenn Sie nur eine grafische Benutzeroberfläche wünschen – dann ist es besser, ein spezielles Programm wie PC Sleep oder Sleep Timer zu installieren.

Diese Programme bieten Ihnen zusätzliche Optionen, wie z.B. die Möglichkeit, sich abzumelden, in den Ruhezustand zu versetzen, eine genaue Abschaltzeit einzustellen oder nach einer gewissen Zeit der Inaktivität abzuschalten.